Die Duisburger FDP-Fraktion und
der FDP-Kreisverband Duisburg
wünschen Ihnen schöne und erholsame Weihnachtsferien
und ein gutes neues Jahr 2011

FDP-Ratsfrau
Betül Cerrah
6. Dezember 2010
Lesen Sie hier die Rede der FDP zum Erwerb eines 51%igen Anteils an der Evonik-Steag GmbH durch ein Stadtwerke-Konsortium
 
Lesen Sie hier das Ratsinfo Nr. 9 der FDP-Fraktion über die Sitzung des Duisburger Stadtrates am 6. Dezember 2010

Dr. Oehmke
27. Oktober 2010
Kreisparteitag der Duisburger FDP
am 27.Oktober 2010 mit dem thematischen Schwerpunkt "Stadtentwicklung".
Als Referent Dr. Oehmke (Geschäftsführer der Innenstadt Ges. IDE)
Mehr dazu....

4. Oktober 2010
Ratsinfo Nr. 8
Bericht der FDP-Ratsfraktion über die Sitzung des Duisburger Stadtrates am 4. Oktober 2010
weiter lesen....

FDP-Fraktions-
vorsitzender
Wilhelm Bies
6. September 2010  (Sondersitzung des Stadtrates)
Rede des FDP-Fraktionsvorsitzenden Wilhelm Bies zu den tragischen Ereignissen auf der Loveparade
"...wir sprechen den Angehörigen aller Toten und den Verletzten sowie ihrer Angehörigen unser tiefes Mitleid und unsere tiefe Erschütterung über dieses Unglück aus. 1,4 Millionen Menschen – so wurde uns das glauben gemacht – sollten an diesem Tage einige unbeschwerte Stunden verleben...
weiter lesen....

 
§ 66 GO NRW
"Abwahl des Oberbürger-meisters"
27. August 2010
FDP unterstützt das Abwahlverfahren gegen OB Sauerland
Die Duisburger FDP-Fraktion unterstützt das Abwahlverfahren gegen Oberbürgermeister Adolf Sauerland. Die Ratsmitglieder sind nun per Unterschrift einem partei- und fraktionsneutral formulierten Antrag beigetreten und unterstützen somit die Forderung, dass die Bürgerinnen und Bürger der Stadt, über den Verbleib des Oberbürgermeisters entscheiden sollen.
mehr dazu....

 

28. Juli 2010

Fragen der FDP-Landtagsfraktion zum "Drama von Duisburg bei der Loveparade"

Mit 21 Toten und über 500 Verletzten bei der Loveparade in Duisburg ist eine entsetzliche Tragödie zu beklagen. Neben der wichtigen Hilfe für die Opfer, Hinterbliebenen, Helfer und Augenzeugen bedarf es der lückenlosen Aufarbeitung und Aufklärung. Dazu hat die FDP-Landtagsfraktion einen Fragenkatalog erarbeitet.

Der Fragenkatalog zur Loveparade-Tragödie

 


 

zur Loveparade am 24. Juli 2010

FDP Duisburg: Politisch-moralische Übernahme der Verantwortung notwendig

Nach der verheerenden Katastrophe am vergangenen Wochenende kommen neben der Trauer fast stündlich neue Erkenntnisse zu Tage, die auf eine völlig untaugliche Vorbereitung der Loveparade hindeuten.

 

Mit Entsetzen haben wir den Medien entnehmen müssen, dass innerhalb der Verwaltung leitende Beamte die Genehmigung der Loveparade als faktisch rechtswidrig abgelehnt haben. Auch wird klar, dass entgegen der ursprünglichen Darstellung, die Verstorbenen nicht durch einen Sturz, sondern durch die bloße drängende Masse, zu Tode kamen. Die FDP vertritt die Auffassung, dass keine Vorverurteilungen, sondern rechtsstaatliche Ermittlungen greifen müssen.

 

Wilhelm Bies, Fraktionsvorsitzender der FDP im Rat, erklärt: „Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder Herr Sauerland hat tatsächlich nichts von den erheblichen Mängeln des Sicherheits- und Wegekonzepts und den vielen Bedenken gewusst. Dann muss man sich fragen, ob der Oberbürgermeister seine Verwaltung im Griff hat. Oder er hat es gewusst: Dann steht fest, dass er seine Dienstpflichetn gröblich verletzt hat. In beiden Fällen liegt die Verantwortung beim Oberbürgermeister“.

 

Neben der politisch-moralischen Übernahme der Verantwortung tritt die FDP Duisburg dafür ein, den Weg für unvoreingenommene Ermittlungen im Rathaus und in allen beteiligten Institutionen frei zu machen, so der Kreisvorsitzende Holger Ellerbrock.

 

Die FDP Duisburg widerspricht auch energisch der in der Presse von Herrn Sauerland dargestellten Option „Ein Oberbürgermeister kann nicht einfach zurücktreten“. „Die Aussage, dass es erst eines Ratsbeschlusses bedürfe, ist schlichtweg falsch“, so Frank Albrecht, stellvertretender Kreisvorsitzender.

 


 
(15.07.2010 - 27.08.2010)

 


14. Juli 2010

außerordentlicher Kreisparteitag der Duisburger FDP

„Von der Landtagswahl zur Regierungsbildung“

Mittwoch, 14.Juli 2010,19.00 Uhr, Liberales Zentrum, Köhnenstrasse 11, Dbg.

mehr dazu....

 


Steuerschätzer vermelden Rekordeinnahmen!
(im Gegensatz zur veröffentlichten Meinung...)
 


 

 

Rot-Rot-Grün verhindern - Zweitstimme FDP

.
30. April 2010
Empfang und Einweihungsfeier in der umgebauten und renovierten
FDP-Geschäftsstelle in Duisburg am 30. April 2010
.
mit dem Generalsekretär der Nordrhein-Westfälischen FDP Joachim Stamp und dem Europaabgeordneten Dr. Jorgo Chatzimarkakis
Joachim Stamp           Dr. Jorgo Chatzimarkakis
.
mehr dazu....

22. März 2010
Sitzung des Stadtrates am 22. März 2010
Haushaltsrede des FDP-Fraktionsvorsitzenden Wilhelm Bies zum Haushaltsplan 2010 und zum Haushaltssicherungskonzept der Stadt Duisburg.
weiter lesen....

öffentliche FDP-Veranstaltung am 19. Februar 2010
„ Butter bei die Fische ….“
Als Gast begrüßen wir Herrn Andreas Sachtleben, den Enkel des Firmengründers. Herr Sachtleben wird uns nicht nur die Familiengeschichte näherbringen, sondern uns auch die Arbeit der Liberalen Senioren vorstellen.
mehr dazu....

8. Februar 2010
FDP-Kreisparteitag
Die Duisburger FDP hat am vergangenen Sonntag in der Rheinhausenhalle ihren jährlichen Kreisparteitag abgehalten. Bei den Vorstandswahlen wurde der Landtagsabgeordnete Holger Ellerbrock wieder als Vorsitzender bestätigt, ebenso seine beiden Stellvertreter Wilhelm Bies und Frank Albrecht. Auch die langjährige Schatzmeisterin Sigrun Nattkamp wurde von den Mitgliedern mit 97 Prozent der Stimmen auf dieser Position bestätigt. Ratsfrau Betül Cerrah komplettiert den Kreisvorstand als Schriftführerin. Ohne Gegenkandidaten erhielten alle Vorstandsmitglieder zwischen 88 und 97 Prozent der Stimmen.
 
Von links nach rechts: Fraktionsgeschäftsführer Thomas Wolters, Wilhelm Bies, Sigrun Nattkamp, Holger Ellerbrock, Betül Cerrah, Frank Albrecht.
 
Außerdem wurde in einem Antrag nochmals die Forderung bekräftigt, städtische Gesellschaften zu veräußern um die hohen Altschulden der Stadt zu reduzieren und somit die drückende Zinslast zu senken, die den städtischen Haushalt mit bis zu 70 Mio. Euro jährlich belastet.

7. Februar 2010
Neujahrsempfang und Kreisparteitag 2010 der FDP-Duisburg
Am 7. Februar 2010 um 11.00 Uhr lädt der FDP-Kreisvorstand zu einem Neujahrsempfang und anschließendem Kreisparteitag in das Restaurant der Rheinhausenhalle.
mehr dazu....
 
 
      hier finden Sie alle Themen aus dem Jahr 2009  
 
 
      hier finden Sie alle Themen aus dem Jahr 2008  
 
 
      hier finden Sie alle Pressemitteilungen aus dem Jahr 2008  
 
 
      hier finden Sie alle Pressemitteilungen aus dem Jahr 2007  
 
 
      hier finden Sie die Pressemitteilungen aus dem Jahr 2006  
 
 
         
    ...